Permalink

off

Frohes neues Jahr!

2014 ist zwar schon einige Tage alt, aber für gute Wünsche ist es ja nie zu spät. Allen Leserinnen und Lesern dieses Blogs wünsche ich daher ein ganz tolles Jahr, mit Liebe, Glück, Gesundheit und natürlich allem, was ihr euch selbst wünscht.

Rainbow 2014

(Bildquelle: samantha800.deviantart.com)

Auch 2014 dürfte wieder ein interessantes Jahr werden, was die Sichtbarkeit frauenliebender Frauen in den Medien angeht.

Ein Highlight, auf das ich mich persönlich sehr freue, wird dabei sicherlich die Oscarverleihung Anfang März sein, die in diesem Jahr von Ellen DeGeneres moderiert wird.

Im Serienbereich dürfte es insbesondere für “Marbecca”-Fans spannend werden, denn laut einer aktuellen Vorschau steuern Rebecca und Marlene in Verbotene Liebe, nachdem sie 2013 überwiegend auf ruhigen Gewässern gesegelt sind, auf einen heftigen Sturm zu. Bei GZSZ werden uns die lesbische Anni und ihre unglückliche Liebe zu Möchtegern-Promi Jasmin – wenn es bei dem Tempo bleibt, in dem die Storyline derzeit erzählt wird – wohl noch ein wenig erhalten bleiben. Jetzt im Januar gibt es zudem ein Wiedersehen mit den verheirateten Ärztinnen Callie und Arizona; ab dem 8.1. strahlt ProSieben endlich die restlichen Folgen von Staffel 9 und sofort am Anschluss den ersten Teil der 10. Staffel von Grey’s Anatomy aus. “Swan Queen”- und “Doccubus”-Fans werden weiterhin von Super RTL versorgt, wo Once Upon a Time und Lost Girl demnächst in Doppelfolgen laufen. Ansonsten heißt es für deutschsprachige Serienfans aber auch 2014 wieder, die Daumen zu drücken und zu hoffen, dass sich der ein oder andere Sender findet, der Erfolgsserien wie Orange Is The New Black, Orphan Black oder The Fosters auch auf unsere Bildschirme bringt.

Insbesondere im Zusammenhang mit den umstrittenen Olympischen Spielen in Sotschi, aber auch vor dem Hintergrund der andauernden Diskussion um die rechtliche Gleichstellung eingetragener Partnerschaften mit der Ehe ist auch 2014 wieder eine verstärkte Berichterstattung über LGBT-relevante Themen zu erwarten. Dabei wird es spannend sein zu sehen, welche Nachrichtenmedien es sich verkneifen können, das gesamte Thema pauschal mit dem Label “schwul” zu versehen und es schaffen, differenziert zu berichten. Einige positive Beispiele, in denen insbesondere Lesben ausdrücklich genannt und nicht nur “mitgemeint” wurden, hat es im vergangenen Jahr bereits gegeben, aber hier ist noch sehr viel Luft nach oben.

Und sonst? Lassen wir uns wie in jedem Jahr überraschen. Wer hätte zum Beispiel Anfang 2013 gedacht, dass Jodie Foster sich endlich outet oder dass wir in Deutschland zum Jahresende die erste lesbische Bundesministerin haben, die ihr Outing noch dazu so charmant unaufgeregt gestaltet hat?

Zum Schluss noch ein Punkt in eigener Sache:

Für mich persönlich stehen 2014 einige Themen und Projekte an, die spannend, voraussichtlich aber auch sehr zeitintensiv sind. Das bedeutet, dass ich mich nicht mehr in gewohntem Maß um die Themen dieses Blogs und den Blog selbst kümmern kann. Umso mehr würde ich mich aber freuen, wenn ihr trotzdem weiterhin vorbeischaut und, wenn ihr mögt, in den Kommentaren zu einzelnen Artikeln oder Seiten News oder Updates hinterlasst, von denen ihr meint, dass sie mich und auch andere LeserInnen dieses Blogs interessieren könnten. Tipps und Hinweise per Mail, Twitter oder Facebook sind ebenfalls weiterhin sehr willkommen.

Ich wünsche euch noch einmal alles Gute für 2014!

Eure Bloggerin
Meike

Autor/in: Meike

Bloggerin aus Leidenschaft, Bachelor im Seriengucken, out and proud since 1998. Ich sehe fern und schreibe darüber. Mehr Infos über die Bloggerin und ihren Blog gibt es hier.

Kommentare sind geschlossen.