Permalink

off

Lesben in Serie: Tyra in “Emily Owens”

Auf Sixx läuft seit kurzem die amerikanische Ärztinnen-Serie “Emily Owens”.

Titelfigur Emily hat gerade das Medizinstudium abgeschlossen und hofft, als Assistenzärztin an einem großen Krankenhaus in Denver endgültig ihre High School-Zeit hinter sich lassen zu können, die sie alles andere als rosig in Erinnerung hat. Doch daraus wird nichts, denn eine von Emilys neuen Kolleginnen ist ausgerechnet Kassandra, ehemalige Mitschülerin und erklärte Erzfeindin. Und die hat ein Auge auf Will geworfen, in den Emily schon seit Beginn des Studiums verknallt ist.

Zum Glück gibt es da aber auch noch Tyra, ebenfalls Assistenzärztin, mit der Emily sich gleich am ersten Tag anfreundet. Tyra ist zwar die Tochter des medizinischen Leiters der Klinik, was ihr jedoch keine Vorteile verschafft, wie sie Emily erklärt: “Dad steht nicht so auf mich. Er wollte einen Sohn, gekriegt hat er ‘ne Lesbe, das ist nicht dasselbe.”

So locker, wie es den Anschein hat, geht Tyra allerdings nicht mit ihrer Sexualität um, zumindest, soweit es ihren Vater betrifft. Der weiß nämlich zu Beginn der Serie gar nicht, dass Tyra “lieber mit Mädchen spielt”. Und Tyra hätte auch gern, dass das so bleibt.

Die erste und einzige Staffel von “Emily Owens” mit insgesamt 13 Folgen läuft seit dem 24.9. immer dienstags gegen 22 Uhr auf Sixx. Kleines Highlight für Fans des Films “Elena Undone”: “Elena”-Darstellerin Necar Azadegan ist in der Serie als Emilys ambitionierte, nicht sehr sympathische Oberärztin Dr. Gina Bindari zu sehen.

EmilyOwens_Tyra_1

Kelly McCreary als Tyra in “Emily Owens” (Photo: Kharen Hill/The CW)

Links:

Autor/in: Meike

Bloggerin aus Leidenschaft, Bachelor im Seriengucken, out and proud since 1998. Ich sehe fern und schreibe darüber. Mehr Infos über die Bloggerin und ihren Blog gibt es hier.

Kommentare sind geschlossen.