Permalink

2

Verbotene Liebe: Q&A mit Tatjana Kästel

Seit Anfang 2012 ist Tatjana Kästel in der Daily Soap Verbotene Liebe zu sehen. Als Modedesignerin Rebecca von Lahnstein bildet sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Melanie Kogler alias Marlene von Lahnstein das auch international beliebte Serienpaar “Marbecca”. Anfang Juli haben die beiden Schauspielerinnen gemeinsam mit anderen Cast- und Crew-Mitgliedern der Serie am Kölner CSD teilgenommen und dort für die rechtliche Gleichstellungen Homosexueller demonstriert.

Tatjana_Kaestel_2_kl

Tatjana Kästel als “Rebecca von Lahnstein”

Für Rosalie & Co. hat Tatjana einige Fragen zu ihrer Teilnahme am CSD, zur Arbeit bei einer Daily Soap allgemein und ihre Rolle im Besonderen sowie natürlich zu “Marbecca” beantwortet.

Verbotene Liebe war in diesem Jahr mit einem eigenen Wagen auf dem Kölner CSD vertreten. Du warst auch dabei. Wie hat es Dir gefallen?

Ja, ich war dabei und hatte großen Spaß!!

ColognePride2013_VerboteneLiebe_7

Tatjana Kästel mit ihren Kolleginnen Janina Isabell Batoly und Nicole Mieth im Juli 2013 auf dem CSD in Köln. (Bild: Privat)

Warst Du vorher schon einmal bei einem CSD?

Nein, das war mein erstes Mal. 😉

Was verbindest Du mit dem Christopher Street Day bzw. der Gay Pride-Bewegung allgemein?

Protestbewegung, schrille Kostüme, Gemeinschaftsgefühl, Musik, eine große Party.

Bei Verbotene Liebe gibt es eine lange Tradition schwuler und lesbischer Figuren und Liebesgeschichten. Seitens der Produktion hieß es dazu einmal, der Anspruch sei es, diese Geschichten und Figuren möglichst realistisch und nicht klischeehaft zu erzählen. Was ist deine Einschätzung dazu? Kann das in einer Daily Soap überhaupt gelingen?

Ich denke schon, dass es auch in einem täglichen Format möglich ist, Klischees zu vermeiden und sich nur auf die Liebesgeschichte zu konzentrieren. Aber es ist vielleicht schwerer für alle Beteiligten (Autor, Regisseur, Schauspieler…) als z.B. bei einer Kinoproduktion, bei der viel mehr Zeit zu Verfügung steht.

Bist Du selbst schon einmal mit Klischees über Lesben konfrontiert worden, insbesondere seit Du Rebecca spielst?

Vielleicht in Bezug auf meine kurzen Haare. Rebecca wird gerne, wegen meiner Frisur, als der männliche Teil von “Marbecca” gesehen, was ich etwas im Klischee gedacht finde.

Vor Verbotene Liebe hast Du überwiegend Theater gespielt. Wie kam es zu der Entscheidung, bei einer täglichen Serie einzusteigen?

Ich hatte nach fast sieben Jahre Theater Lust auf eine Veränderung und wollte gerne mehr vor der Kamera arbeiten. Da bekam ich die Möglichkeit, die Rolle der Rebecca bei VL zu übernehmen, und das erschien mir als eine gute Möglichkeit, viele neue Erfahrungen zu sammeln.

Was hat Dich an der Rolle der Rebecca gereizt?

Mich hat an der Rolle gereizt, dass ich mich mit vielen Eigenschaften von Rebecca identifizieren konnte, aber auch, dass sie in einigen Punkten ganz anders ist als ich.

Verbotene Liebe Folge 4354

Tatjana Kästel als Rebecca mit Melanie Kogler (Mitte) und Miriam Lahnstein als Rebeccas Chefin Tanja (Bild: ARD/Glitsch)

Gibt es etwas bei der Arbeit für eine tägliche Serie, an das Du Dich erst gewöhnen musstest?

Das frühe Aufstehen. 🙂

Was war bei den Dreharbeiten bisher die größte Herausforderung für Dich? Und welche Szenen haben Dir am meisten Spaß gemacht?

Es gab schon viele Herausforderungen. Die Bettszenen zum Beispiel (bei denen man nicht viel am Leib hat) sind und waren sicher immer eine Herausforderung. Aber auch, dass man nach einigen Stunden drehen immer noch die Konzentration hält. Es gab viele Szenen, bei denen ich Spaß hatte. Am meisten jedoch gefallen mir die Szenen, bei denen ich schauspielerisch gefordert bin. Sei es, dass eine hohe Emotionalität gefragt ist, oder der Text einem etwas abverlangt.

Rebecca hat es seit ihrer Rückkehr nach Königsbrunn nicht wirklich leicht gehabt. Erst verliebt sie sich in die Verlobte ihres Bruders, der ihr daraufhin das Leben zur Hölle macht, dann verliert sie ihren Vater und einen ihrer Brüder, und jetzt wird ihr auch noch Juri als Konkurrent vor die Nase gesetzt. Wenn Du als Tatjana der Figur Rebecca einen Rat geben könntest, welcher wäre das?

Es kann nur besser werden. 🙂

Aufgrund der sehr internationalen Fangemeinde von „Marbecca“ sind die Fans insbesondere im Internet aktiv. Wie viel bekommst Du davon mit?

Ich schaue schon ab und zu ins Internet und bin immer wieder sehr verblüfft, wie viele Leute über Marbecca schreiben und sich austauschen. Es freut mich natürlich sehr, dass unsere Geschichte so viele Menschen interessiert und wohl auch berührt. An dieser Stelle möchte ich mich auch ganz herzlich bei allen Fans für die vielen schönen Briefe, Zeichnungen und Kommentare auf den Internetseiten bedanken.

Kogler_Kästel

Melanie Kogler und Tatjana Kästel alias “Marbecca” (Bild: ARD/ Glitsch)

Was war für Dich die bisher schönste oder auch überraschendste Fanreaktion? Und gab es auch Reaktionen, über die Du Dich geärgert hast?

Ach, ich habe ganz viele schöne Briefe und Karten usw. bekommen! Und bis jetzt eigentlich keine Reaktion, die mich verärgert hat.

Nach der turbulenten Anfangszeit befinden sich „Marbecca“, zumindest was ihre Beziehung angeht, inzwischen in ruhigerem Fahrwasser. Wie finden die Fans das? Haben sich die Fanreaktionen im Vergleich zur Anfangszeit verändert?

Ja, jetzt wo “Marbecca” endlich ein Paar ist, gibt es momentan leider nicht so viel Geschichte für die beiden, was viele Fans bemängeln und schade finden.

Gibt es – außer „Marbecca“ – eine Figur oder Geschichte bei Verbotene Liebe, die Dich gerade besonders begeistert?

Ich bin ein großer Fan von der Rolle Martha! Eine sehr schöne Charakterfigur, die auch von meiner Kollegin Julia bezaubernd gespielt wird.

Wenn Du Dir etwas für die Weiterentwicklung der Figur Rebecca und ihre Beziehung mit Marlene wünschen dürftest, was wäre das?

Ich wünsche mir für Rebecca viele neue Herausforderungen im Beruf, aber auch was ihre Beziehung zu Marlene angeht. Auch wenn es schön ist, dass die beiden glücklich sind, aber nur wenn Hindernisse auftauchen, dürfen die beiden Figuren wieder mehr in Aktion treten.

Vielen Dank an Tatjana Kästel!

Bilder oben: ARD/Glitsch

Go here for an English translation of the Q&A.

Autor/in: Meike

Bloggerin aus Leidenschaft, Bachelor im Seriengucken, out and proud since 1998. Ich sehe fern und schreibe darüber. Mehr Infos über die Bloggerin und ihren Blog gibt es hier.

2 Kommentare