Permalink

off

Hand aufs Herz: Jenny & Emma – Streik!

Obwohl sie ihr eine unsanfte Abfuhr erteilt hat, lässt der Gedanke an Jenny Emma nicht los. Als die Schüler die Schule besetzen, um gegen Schulleiter Göttings “Reformen” zu protestieren, kommen sich Emma und Jenny unfreiwillig wieder näher, und Emma hört endlich auf ihr Herz…

Nach ihrem Blackout in der Schule und ihrem Streit mit Jenny ist Emma ziemlich neben der Spur. Dann muss sie auch noch von Miriam erfahren, dass Jenny ihren Job im Saal 1 gekündigt hat.

Auch Jenny ist unglücklich. Als Ben sie fragt, warum sie ihren Job gekündigt hat, antwortet sie bitter, dass ihr das “Betriebsklima” nicht gefallen habe.

In der Schule wird die Situation für die Schüler angesichts immer neuer “Reformen” von Schulleiter Götting von Tag zu Tag unangenehmer, bis selbst der zurückhaltenden Emma der Kragen platzt. Mit einer leidenschaftlichen Ansprache versucht sie, ihre frustrierten Mitschüler davon zu überzeugen, nicht aufzugeben.

Obwohl Emmas eindringlichen Worte bei ihren Klassenkameraden kein Gehör finden, hinterlassen sie dennoch Eindruck – und zwar bei Jenny, die Emmas Ausbruch zufällig mitbekommen hat.

Sie macht ihren Freunden schließlich einen radikalen Vorschlag, wie sie sich gegen Herrn Götting und seine “Reformen” wehren können: Streik! (Clip)

Gesagt, getan. Angeführt von Jenny, Ben und Luzi rufen die Schüler einen Streik aus und beginnen, die Schule zu besetzen. (Clip) Dabei lassen sie sich auch von Drohungen mit Schulverweisen, Schadensersatzansprüchen und der Polizei nicht beirren, so dass Herr Götting zunächst das Feld räumt – nicht jedoch, ohne vom Hausmeister über Nacht Strom und Heizung ausschalten zu lassen.

Während sie gemeinsam mit Hotte im Kunstraum Protestplakate malt, lässt Emma sich über Jennys Führungsrolle bei der Aktion aus und regt sich – wieder einmal – über Jennys wechselhaftes Verhalten auf. Dabei verrät sie Hotte fast, dass Jenny sie geküsst hat, bekommt jedoch gerade noch einmal die Kurve. Hotte kann Emmas Aufregung nicht verstehen und nimmt Jenny ihr gegenüber – wieder einmal – in Schutz. (Clip)

Unter Jennys Führung planen die Schulbesetzer, wie sie die Nacht ohne Heizung und nur mit dem Strom aus dem Notstromaggregat der Schule überstehen können. Als Emma sich dabei zögerlich und skeptisch zeigt, bekommt sie von der genervten Jenny eine spitze Bemerkung verpasst. Jenny macht sich dann auf die Suche nach Decken.

Emma folgt ihr, um Kerzen zu suchen, ist dabei jedoch ziemlich gedankenverloren und stößt auf dem Gang versehentlich mit Jenny zusammen, die mit einem Arm voll Decken aus einem der Zimmer kommt. Jenny ist natürlich alles andere als begeistert – nicht nur, weil sie die Decken fallen gelassen hat, sondern auch, weil ausgerechnet Emma in sie reingerannt ist, und lässt Emma, die ihr beim Aufheben der Decken helfen will, das auch deutlich spüren.

Die lässt sich jedoch nicht abschrecken und versucht etwas unbeholfen, ein Gespräch mit Jenny zu beginnen. Schließlich fragt sie Jenny, warum sie den Job im Saal 1 gekündigt hat. Jenny fragt überrascht zurück, ob Emma sich den Grund nicht denken könne, doch die hat mal wieder eine sehr lange Leitung und fängt an, wild über Jennys mögliche Gründe zu spekulieren – Zoff mit einem Gast, oder zu wenig Geld, oder oder oder…

Jenny wird es schließlich zu bunt und mit einem genervten “Emma!” unterbricht sie sie, um ihr zu erklären, dass sie der Grund für die Kündigung sei. Sie macht Emma klar, dass sie ihren Wunsch, von ihr in Ruhe gelassen zu werden, respektieren werde, dass Emma doch aber bitte nicht so tun solle, als sei zwischen ihnen nichts vorgefallen. Dann rafft sie die letzten Decken zusammen und rauscht ab.

Leider reichen die Decken nicht für alle. Jenny bietet Emma die letzte Decke an, doch diese lehnt ab und meint, sie werde nicht frieren. Jenny versucht es noch einmal, weil Emma bereits zittert, doch Emma bleibt stur, und schließlich gibt Jenny mit einem genervten “Hauptsache Du bekommst was Du willst – bitte, dann frierst Du eben” nach und lässt sich mit der Decke neben Emma aufs Sofa fallen. (Clip)

Ausgerüstet mit Kerzen, Pizza und einer Gitarre machen die Schulbesetzer das beste aus ihrer Situation und singen gemeinsam “Talkin’ Bout a Revolution”. Auch Jenny und Emma stimmen ein, und obwohl sie eigentlich sauer auf sie ist, muss Jenny während des Liedes immer wieder zu Emma herübersehen. (Clip)

Autor/in: Meike

Bloggerin aus Leidenschaft, Bachelor im Seriengucken, out and proud since 1998. Ich sehe fern und schreibe darüber. Mehr Infos über die Bloggerin und ihren Blog gibt es hier.

Kommentare sind geschlossen.