Permalink

6

Hand aufs Herz: Jenny & Emma – Etwas Besonderes

Emma glaubt, dass Jenny sie nur aus einer Laune heraus geküsst hat. Doch dann macht Jenny ihr ein Liebesgeständnis und stürzt Emma damit endgültig in ein Gefühlschaos…

Emma (Kasia Borek, links) weiß nicht, wie sie mit ihren Gefühlen für Jenny (Lucy Scherer) umgehen soll

(Go here for an English version of this post)

Nach dem Kuss von Jenny ist Emma noch verwirrter als ohnehin schon. (Clip) Ein Gespräch mit Luzi bringt sie jedoch zu dem Schluss, dass Jenny es nicht ernst meinen kann. Als sie das nächste Mal auf Jenny trifft und diese sie auf den Kuss anspricht, reagiert Emma ausweichend und geht Jenny von da an aus dem Weg. Schließlich lauert Jenny ihr vor dem Mädchenklo auf und macht ihr klar, dass sie es ernst meint und dass sie in Emma verknallt ist – ziemlich heftig sogar. (Clip)

Jennys Liebesgeständnis bringt Emma so durcheinander, dass sie einen Einstufungstest verhaut. Als Emma später an der Aula vorbeikommt, hört sie, wie dort jemand singt. Es ist Jenny, die sich mit einer wunderschönen Ballade ihre Sehnsucht nach Emma von der Seele singt. Emma hört ihr verträumt zu, geht jedoch, bevor Jenny sie bemerkt. (Clip)

Weil Emma in dem Einstufungstest versagt hat, kommt sie in die B-Klasse, wo sie sich allein fühlt und sogar von einem ihrer neuen Klassenkameraden bedroht wird. (Clip 1 | Clip 2) Sie bittet schließlich Vertrauenslehrer Michael Heisig (Andreas Jancke, “Verbotene Liebe”) um Hilfe.

Als Michael Emma darauf anspricht, ob sie noch etwas anderes bedrückt, erzählt Emma ihm von der Liebeserklärung und dass sie nicht weiß, wie sie sich jetzt verhalten soll. Michael gibt Emma eine Broschüre über “Coming Out in Schulen” und bietet Emma seine Unterstützung an.

In einer Pause liest Emma heimlich in der Broschüre. Zwei ehemalige Mitschülerinnen kommen vorbei und beginnen, Emma aufzuziehen, weil sie jetzt in der “Loser”-Klasse ist. Jenny kommt der eingeschüchterten Emma zur Hilfe. Als Jenny sich allerdings neben sie setzen will, flüchtet Emma erneut.

Michael schafft es tatsächlich, Schulleiter Götting davon zu überzeugen, Emma noch eine Chance zu geben. Er verlangt von ihr, dass sie aus dem Stehgreif ein Referat über ein Thema hält, das vor einiger Zeit im Unterricht behandelt wurde. Leider ist auch Jenny in dem Kurs, vor dem Emma sprechen soll, und Emma versagt erneut.

Jenny versucht danach, Emma zu trösten, aber die wirft ihr vor, dass sie an allem Schuld sei, weil sie immer wieder einen Blackout habe, wenn Jenny in ihrer Nähe sei. Jenny deutet an, dass das etwas bedeuten könnte, doch Emma will davon nichts hören. Als Jenny sogar sagt, dass das zwischen ihnen etwas Besonderes sei, fährt Emma sie an, dass sie nichts Besonderes sein wolle, sondern so wie alle anderen. Dann lässt sie Jenny stehen.

Doch Jenny gibt nicht so schnell auf. Noch einmal versucht sie Emma davon zu überzeugen, dass Emma anders ist als die anderen Schüler, aber dass das etwas Gutes ist, und dass Emma bloß zu viel Angst hat, um sich das einzugestehen. Dann outet sie sich indirekt vor Emma, als sie erzählt, dass sie die Situation kenne und dass die Leute zwar für eine Weile blöde Sprüche machen würden, dass das aber vorbeigehen werde.

Aber Emma will von all dem nichts wissen und herrscht Jenny an, dass sie sie gefälligst in Ruhe lassen solle. (Clip) Jenny ist verletzt, und obwohl Emma sich später bei ihr entschuldigt, kündigt sie ihren Job im Saal 1, um nicht mehr mit Emma zusammenarbeiten zu müssen. Emma wird jedoch nachdenklich, und gibt schließlich sogar gegenüber Hotte zu, dass es nichts Schlimmes sein muss, wenn man anders ist.

Fortsetzung folgt…

(Quelle: Sat.1 / Screencaps: Rosalie & Co.)

[Bearbeitet]

Autor/in: Meike

Bloggerin aus Leidenschaft, Bachelor im Seriengucken, out and proud since 1998. Ich sehe fern und schreibe darüber. Mehr Infos über die Bloggerin und ihren Blog gibt es hier.

6 Kommentare

  1. das was mich an jemma so begeistert, ist das hier mal wieder eine story erzählt wird, wo beide parts den gleichwertigen platz in der story haben, und ihre sichtweisen erzählt werden.
    das tut meiner tv- seele, nach dem diese für mein empfinden bei starla nie so war, dazu immer weniger wurde, und nach dem miribecca- pr- fake gut.

  2. geht es bitte noch süßer ? jemma for ever. +++rotwerde+++

    gibt es bald wieder einen schönen neuen jemma- blogeintrag? +++liebschau+++

    • @Chubby: Ich habe den Link in Deinem Kommentar gelöscht, weil ich nicht möchte, dass der entsprechende Account bei YT gelöscht wird. Aber zum Ausgleich gibt’s wahrscheinlich noch dieses Wochenende einen neuen Beitrag, ich bin jedenfalls schon dran. 🙂

      @all: Bitte postet keine Links zu Jemma-Szenen auf YouTube in den Kommentaren oder im Forum, da sonst die Gefahr besteht, dass die Accounts gelöscht werden. Ausnahme sind selbst gemachte Musikvideos, von denen weiß ich bisher nicht, dass die auch gelöscht werden.

  3. @ mel: ok wird gemacht, sorry. ja leider sind privatsender nicht so entspannt mit yt etc wie die ard, und es wäre wirklich schade wenn es gelöscht wird. verstandlich ist es aber trotzdem nicht, denn yt sieht auch ne ganze menge an fans, und damit zusehern. bestes beispiel “christian und oliver” aus “vl”. die ihre derart internationale popularität ohne yt niemals erreicht hätten.

    auf den neuen blog freu ich mich 🙂